Die billigsten Flüge von Deutschland nach Thailand

Ein Urlaub in Thailand bringt zwangsweise auch immer einen langen Flug mit sich. In der Regel fliegt man um die 13 Stunden, je nachdem ob man umsteigt oder nicht. Viel kosten muss der allerdings nicht! Alle Tipps wie du günstige Flüge von Deutschland nach Thailand buchst bekommst du von mir hier:

Der am meisten frequentierte Flughafen in Thailand ist der Suvarnabhumi Airport in Bangkok (sprich: Suvanabhum). Beinahe alle internationalen Langstreckenflüge kommen hier an. Ein Umsteigen um an die Enddestination zu gelangen ist hier oft nötig. Inzwischen bieten auch wenige Airlines Direktverbindungen von Deutschland nach Phuket an. In aller Regel ist aber Bangkok der Start- und Endpunkt einer jeden Thailand-Reise. Da Thailand ein sehr beliebtes Urlaubsziel ist, fliegt eigentlich jede große Airline den Bangkok Airport an. Ich habe euch hier ein paar Airlines zusammen gestellt, welche von Deutschland nach Thailand fliegen:

Um hier nur einige gängige aufzuzeigen. Dabei ist aber bei weitem nicht wirklich jede Airline empfehlenswert. Dazu aber später mehr.

Wer umsteigt spart richtig! Direktflüge sind meist um ein vielfaches teurer. Wer also eine Umsteigeverbindung bucht, hat zwar Einbußen an Komfort und Zeit, spart dafür aber bares Geld. Umsteigeverbindungen können auch gut und gerne zu einem größeren Flughafen im Ausland führen, bevor es dann von dort nach Thailand geht.

Umsteigeverbindungen sind unproblematisch und gelten sogar, sofern bei einer Airline gebucht als ein Flug. Das heißt, dass die Airline auf deiner gesamten Reise bis ans Ziel für dich haftet und sicherstellen muss dich ans Ziel zu bringen.

Wer Flüge sucht, sollte einfach die Flugsuchmaschinen im Internet nutzen. Aber auch da gibt es gewaltige Unterschiede. Viele taugen nichts und liefern viel zu hohe Preise und schlechte Verbindungen.

Die Flugsuchmaschine auf die ich schwöre ist Skyscanner. Damit habe ich bisher alle meine Flüge gebucht und somit immer den besten Preis erhalten. Außerdem liefert mir Skyscanner auch immer die besten Umsteigeverbindungen, welche äußerst günstig sind.

Zwischenzeitlich habe ich auch andere Anbieter ausprobiert, habe aber keine Suchmaschine finden können, die nur annähernd an Skyscanner heran kommt. Alternativ buchst du dir deinen Flug direkt auf der Website der Airline. Bevor du dies tust, sollte aber immer ein Preisvergleich mit Skyscanner vorausgegangen sein. Denn Sykscanner ist KEIN Anbieter sondern einfach nur eine Suchmaschine, die alle Angebote verschiedenster Anbieter auf der ganzen Welt durchforstet. Auch die Webseiten der Airlines selbst. So bekommst du den besten Preis, ohne am Ende des Bezahlvorganges eine böse Überraschung in Form von Aufpreisen, Vermittlungsgebühren oder Bearbeitungsgebühren zu bekommen. Oft sind die Angebote auf den Internetseiten der Airlines  sogar etwas teurer.

Faustregeln für das Buchen eines günstigen Fluges von Deutschland nach Thailand:

1. Nutze immer eine Flugsuchmaschine

2. Wer umsteigt spart bares Geld

3. Sei flexibel im Buchungszeitraum: Kurz vor oder nach den Schulferien sind die Flüge am billigsten

4. Buche rechtzeitig jedoch nicht zu lange im Voraus. Für Flüge von Deutschland nach Thailand sollte statistisch gesehen in der 19 Woche vor Abflug gebucht werden.

5. Preisschwankungen sind normal. Oft schießt der Preis nach oben, erholt sich dann aber wieder. Jetzt bloß keine Panikbuchung. Abwarten und Buchen bis sich der Preis erholt hat.

6. Von großen Drehkreuzen aus zu Fliegen ist meist günstiger, da Zubringerflüge gespart werden können.

In der Regel solltest du bei guter Buchung und mit etwas Glück einen Hin- und Rückflug für rund 650€ Euro ergattern können.

Wer nicht den optimalen Zeitpunkt erwischt oder kurzfristig Verreisen möchte, sollte sich aber eher mit einem Preis im Bereich von 700-900 Euro anfreunden.

Allerdings gibt es auch die Möglichkeit für rund 250 Euro von Deutschland nach Bangkok zu Fliegen. Viel Flexibilität in der Reisezeit ist dann aber Pflicht. Diese Flüge finden zu ungünstigen Zeiten und außerhalb der regulären Ferienzeit statt. Außerdem meist zu klimatisch ungünstigen Zeiten in Thailand.

In letzter Zeit haben sich neue Angebote im Billig-Segment aufgetan. Eine deutsche Airline lockt mit günstigen Grundpreisen. Darin enthalten ist aber weder Gepäck noch Entertainment noch Bordverpflegung. Wer also auf ein normales Versorgungslevel kommen möchte, muss im Endeffekt genauso viel bezahlen (oder sogar mehr) wie bei einem Flug mit den Full-Service Airlines. Im Normalfall ist also davon eher abzuraten!

Wie bereits oben erwähnt, hat auf jeder Strecke eine andere Airline die Nase leicht vorn. Generell kann man aber auf die arabischen Airlines vertrauen. Der Boardservice ist klasse, die Flugzeuge modern und die Verbindung klappt meist reibungslos.

Abraten würde ich von Aeroflot oder China Airlines. Diese Tickets sind zwar billiger, dafür müssen aber herbe Abstriche bei Service und Flugzeugflotte gemacht werden. Außerdem verkehren diese Airlines mit unmöglichen Umsteigeverbindungen in China, Russland oder sonst wo. Reisezeiten von 30-40 Stunden sind da keine Seltenheit! Oft können Anschlussflüge nicht eingehalten werden und es werden Übernachtungen in Flughafenhallen nötig. Ich habe es selbst noch nicht erlebt, kenne aber den ein oder anderen Erlebnisbericht von Reisenden.

Wenn du einen Flug gebucht hast, der ein Umsteigen erforderlich macht, solltest du immer mindestens gute 1,5 (Inland) – 4 Stunden Umsteigezeit einrechnen. Weniger wird nicht selten zu knapp, mehr kann sich doch schon recht lang hinziehen. Alles was darüber hinausgeht zehrt schon relativ stark an den Nerven. 4 Stunden empfinde ich auch schon als relativ zäh, wenn es keine Verspätungen gibt. 2 Stunden sind für mich optimal, hier kann man sich die Beine vertreten, seine Mails checken und dann geht es auch schon weiter.

Wenn du einen Flug von Deutschland nach Thailand beispielsweise bei Skyscanner als ein Ticket gebucht hast, sind die Umsteigezeiten eigentlich immer so berechnet, dass es problemlos möglich ist den Anschlussflug zu erreichen. Die Airline trägt nämlich dann die Verantwortung, dass du ans Ziel gelangst. Nicht selten wird dann sogar auf Passagiere gewartet.

Bei Umsteigezeiten von mehr als 20 Stunden, würde ich immer ein bis zwei Übernachtungen in der nächsten Stadt einplanen, somit verbindest Du Sightseeing und den Weiterflug miteinander. Eine schöne Alternative um die Flugzeiten etwas zu entzerren.

Ich hoffe meine Tipps helfen dir, bei deinem nächsten Abenteuer etwas Geld zu sparen…, zumindest bei der An- und Abreise. 😉

Alles Liebe,

Jenny

Autor: Jenny

Hi, ich bin Jen. Reisesüchtig, Yogaverliebt und ich mag gutes, gesundes Essen. Wenn du mehr von mir sehen und wissen möchtest, dann folge mir auf Instagram oder auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.