Loslassen – schwierig, aber nicht unmöglich…

Diesen Text von David P. Pauswerk habe ich vor langer Zeit gefunden, ich habe hier und da was hinzugefügt oder das ein oder andere etwas verändert. Ich hoffe der Text gefällt dir, und hilft denjenigen die einiges erlebt haben in der Vergangenheit, dem neuen Menschen in ihrem Leben, die Chance zu geben, die er/sie verdient hat….

Du kannst dir nicht aussuchen, was in deinem Leben passiert, aber Du kannst dir aussuchen wie Du damit umgehst. Lass deine Vergangenheit nicht deine Gegenwart bestimmen, aber lass die Vergangenheit ein guter Ratgeber für die Zukunft sein. Der Punkt ist, dass alles was Du loslässt in geheilter Form zu dir zurück kehren kann, oder sogar durch etwas besseres ersetzt wird.

Wenn Du dir zum Beispiel eine neue Partnerschaft wünschst, du aber in der Vergangeheit sehr verletzt wurdest, dann solltest du lernen für diesen neuen Menschen in deinem Leben offen zu sein, denn der/diejenige hat dir kein Leid zugefügt. Dieser Mensch hat absolut nichts mit dem zu tun, was Du mit jemand anderem erlebt hast. Stell dir vor das diese Begegnung mit dem neuen Menschen ein weisses Blatt Papier ist, und ihr auf dieses weisse Blatt Papier nicht jeder eure Vergangenheit erneut schreiben müsst, sondern lediglich eure Gegenwart. Sofern ihr ganz besonders mutig seid, dann schreibt auch in Schlagworten eure gemeinsame Zukunft auf. Nur diese drei Punkte:

  • Ich nehme dich an
  • Ich vertraue dir
  • Ich liebe dich

Das ganze kleine Geheimnis einer neuen Begegnung ist lieb sein, als wäre es das erste Mal! Mehr ist es nicht, außer lieb sein, ohne das Gestern!

Text von David P. Pauswerk

Autor: Jenny

Hi, ich bin Jen. Reisesüchtig, Yogaverliebt und ich mag gutes, gesundes Essen. Wenn du mehr von mir sehen und wissen möchtest, dann folge mir auf Instagram oder auf Facebook.

Ein Gedanke zu „Loslassen – schwierig, aber nicht unmöglich…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.