Yoga Nidra – Meditation zur Tiefenentspannung

Ich habe Yoga Nidra während meiner Zeit in Thailand kennen und lieben gelernt. Und weil es mir so gut geholfen hat und ich es immer wieder gerne selber praktiziere und auch in meine Workshops einbinde, dachte ich, es ist an der Zeit dieser tollen Praktik mal einen Blogartikel zu widmen.

Der Begründer oder der „Erfinder“ von Yoga Nidra Swami Satyananda Saraswati (ein mal wieder sehr leicht zu merkender, indischer Name 😉) hat diese Form der Meditation wie folgt zusammen gefasst:

„Die meisten Menschen legen sich Schlafen,

ohne ihre Verspannungen vorher aufzulösen.

Das nennt man Nidra. Nidra bedeutet Schlaf,

egal wie. Yoga Nidra aber ist der Schlaf, nach dem

alle Lasten entfernt sind.

Es ist eine völlig andere und höhere Qualität.“

Yoga Nidra ist eine wirkungsvolle Tiefenentspannungstechnik, die den Körper und den Geist in ca. 30 Minuten komplett entspannen lässt. Er wird auch gerne als „der Schlaf der Yogis“  bezeichnet, da wir Yogis unsere Körperfunktionen ziemlich gut im Griff haben. Während man Yoga Nidra praktiziert pendeln Körper und Geist zwischen Entspannung und Dämmerschlaf hin und her. Wenn man diese Mediation regelmäßig praktiziert, kann man eine Erholung erzielen, als ob man um die 4 Stunden geschlafen hätte!

Während der Körper total zur Ruhe kommt, löst das Bewusstsein körperliche, mentale und seelische Verspannungen auf, so dass man sich nach der Meditation erfrischt und entspannt fühlt. Desto öfter man Yoga Nidra praktiziert desto schneller lassen sich auch Veränderungen im Alltag feststellen.

Folgende positive Veränderungen können sich durch eine regelmäßige Anwendung der Tiefenentspannungstechnik einstellen:

  • deine Konzentration und deine Kreativität werden gestärkt
  • du wirst wesentlich gelassener! Deine Reaktionen werden ruhiger und überlegter, sowie auch deine Belastbarkeit gesteigert wird.
  • dein Gesundheitszustand verbessert sich. Ich habe zum Beispiel jemanden, der jede Woche zur Meditation kommt, zusätzlich zu zwei Yoga Einheiten pro Woche, diese Person hat große Nervenschmerzen auf der Kopfhaut und zusätzliche Rheumabeschwerden. Diese Beschwerden machten am Anfang vieles nicht möglich. Nach einigen Monaten der regelmäßigen Meditation und des Yoga, ist diese Person fast Schmerzfrei! Wir haben noch das ein oder andere an der Ernährung verändert, aber ohne jegliche Medikamente haben wir die größten Probleme in den Griff bekommen….
  • dein Schlafverhalten wird sich verändern. Durch die regelmäßige Praxis der Meditation lernt der Körper wieder einen anderen Umgang mit dem Schlaf. Einschlafprobleme werden vermindert, Durchschlafen ist wieder möglich…, etc.

Ich hoffe ich konnte dir diese Art der Entspannung durch meinen Artikel etwas näher bringen. Falls du Interesse hast und es gerne mal ausprobieren möchtest und aus der Gegend rund um Langenfeld bist, dann schreibe mir einfach eine Nachricht, ich rufe dich dann schnellstmöglich zurück um deine Fragen zu klären und ggf. einen Termin zu finden.

Alles Liebe,

deine Jenny

Autor: Jenny

Hi, ich bin Jen. Reisesuechtig, Yogaverliebt und ich mag gutes, gesundes Essen. Wenn du mehr von mir sehen und wissen moechtest, dann folge mir auf Instagram oder auf Facebook.

Ein Gedanke zu „Yoga Nidra – Meditation zur Tiefenentspannung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.