Hamburg meine Perle!

Hamburg ist immer eine Reise wert, finde ich. Egal ob man auf Mädelstour fährt, ein Familienwochenende unternimmt, oder mit seinem Partner dorthin reist, die Stadt an der Elbe hat für jeden etwas zu bieten!

Ich war schon einige Male dort und habe ein paar tolle Tipps für dich, die deinen nächsten Hamburg Besuch unvergesslich machen werden!Tipp 1

Mittlerweile war ich 5x in Hamburg, 3x davon bin ich im Pyjama Park Hotel und Hostel abgestiegen. Das Hotel befindet sich direkt an der Reeperbahn, quasi schräg gegenüber von der David Wache. Mittlerweile ist es, glaube ich, gar kein Geheimtipp mehr, so wie noch vor einigen Jahren. Aber ich kann es nur empfehlen, die Lage ist perfekt, Du bist mittendrin, kannst quasi alles zu Fuß erreichen und bist nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Und die Preise sind auch moderat! Wenn Du mit der Bahn anreist, bezahlst Du 1,60€ um mit der U-Bahn (U3), vom Hauptbahnhof zum Hotel/Hostel zu kommen. Wenn Du an der Haltestelle St. Pauli aussteigst, sind es nur noch 4 Gehminuten.

Das Hotel ist super gepflegt, die Mitarbeiter sind total freundlich und hilfsbereit und die Zimmer sind alle unterschiedlich eingerichtet. Du kannst entweder das Hostel buchen, was natürlich die günstigere Variante ist, wenn Du mit ein paar Leuten in einem Mehrbettzimmer übernachtest. Hier hast Du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Zimmergrößen auszuwählen, und ob ihr ein Bad auf dem Zimmer oder auf dem Gang haben möchtet. Sehr zu empfehlen ist das reichhaltige Frühstücksbuffet, was für 8,90€ ein echter Schnapper ist! Sogar die Veganer unter uns kommen auf ihre Kosten, ohne lästiges Nachfragen, ob es denn Sojajoghurt oder Sojamilch gibt, es steht alles zur freien Verfügung bereit. Das einzige Manko ist hier, dass es ein Altbau ist, mit sehr sehr langen Wendeltreppen, ohne Aufzug, also sollte man hier das ein oder andere Kleidungsstück besser zu Hause im Schrank lassen. 😉

Tipp 2

Landungsbrücken, ein absolutes MUSS, und zwar zu jeder Jahreszeit. Die Stimmung ist toll, du hast hier die Möglichkeit mit verschiedenen Schiffen eine Rundfahrt zu buchen, oder du schaust dir einfach die Leute an, die dort flanieren und ihren Prosecco oder ihren Kaffee schlürfen. Ein Fischbrötchen solltest Du hier nicht verschmähen. Ganzjährig gibt es eine tolle Strandbar, Strand Pauli, mit Blick auf die Landungsbrücken, hier hast Du das Gefühl im Süden zu sein!

Wenn Du die Landungsbrücken durch gehst kommst Du an der Ricker Rickmers vorbei, ein altes Segelschiff. Daran vorbei führt dich der Weg zum Panoptikum und zur neuen Oper, von hier aus lohnt sich der Ausblick über die Landungsbrücken.

Tipp 3

Ich lasse jetzt mal die Große Freiheit und die üblichen Sehenswürdigkeiten des Hamburger Nachtlebens außer Acht, dass macht man ja eh, wenn man schon mal dort ist. ABER eine Bar möchte ich dir unbedingt ans Herz legen! Die La Paloma Bar am Hans-Albers-Platz. Tolle Stimmung, super Musik und immer gerappelt voll!

Tipp 4

Stadtrundfahrt mit dem Linienbus! Hier fährst Du für nur 3,20€ die wichtigsten Sightseeing Punkte Hamburgs an! Die Linie 111 fährt vorbei am Marco Polo Tower, an der wunderschönen Speicherstadt, hin zur Elbphilharmony, zum Michel, vorbei an den o.g. Landungsbrücken, hin zur Reeperbahn und zum Fischmarkt. Du bist also nicht gezwungen mit diesen Massen- Sightseeing „Hop on – Hop off“ Bussen zu fahren, für viel Geld. Die Route mit der #111 kostet dich weniger als ein Drittel der touristischen Busse und es ist wesentlich gemütlicher.

Also, nichts wie hin an die schöne Stadt an der Elbe!

Viel Spaß!

Autor: Jenny

Hi, ich bin Jen. Reisesüchtig, Yogaverliebt und ich mag gutes, gesundes Essen. Wenn du mehr von mir sehen und wissen möchtest, dann folge mir auf Instagram oder auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.