Wie ich nach Thailand kam

Wie sich mein Leben von jetzt auf gleich total verändert hat, möchte ich dir heute in diesem Blogartikel erzählen.

Zu dem Zeitpunkt war mein Leben krankheitsbedingt überhaupt nicht gut. Ich hatte Schmerzen, war lange krank geschrieben und befand mich in einer Abwärtsstrudel. Ich hatte kaum noch gute Gedanken, sondern war immer nur damit beschäftigt, dass mein Rücken mich einschränkte, dass ich nicht mehr am normalen Leben teil nehmen konnte und das mein Leben eigentlich gar nichts mehr mit mir zu tun hatte, denn ich war immer eine lebenslustige, aufgeschlossene junge Frau gewesen, die mit beiden Beinen fest im Leben und im Job stand.

Durch Zufall habe ich dann in einer Facebook Gruppe einen Post gesehen, dass in einem Yoga Resort in Thailand eine 2 monatige Vertretung für das Büro gesucht wurde. Die Beschreibung hörte sich toll an, und da ich schon seit langem nach Thailand wollte, dachte ich, ich schreibe da einfach mal hin…, gesagt getan.

Nach ein paar netten Mails, verschickte ich meinen Lebenslauf, ohne mir weitere Gedanken zu machen. Als dann 2 Tage später die Antwort rein kam, dass ich in der engeren Auswahl bin, und es insgesamt nur noch 3 Bewerber waren, stieg dann doch meine Aufregung! 😉 Aber ich dachte mir, ok das ist eine Wahnsinns Chance, sowas kommt nicht einfach so in dein Leben, wenn es das Richtige für dich ist, wird es schon klappen. Nach weiteren 2 Tagen waren wir nur noch 2 Bewerberinnen auf den Job, und es stand ein Skype Interview an. Leon und ich klärten erstmal die üblichen Punkte ab, wie z.B. meine Qualifikationen, wie die Tätigkeiten vor Ort aussehen etc., aber es war schnell klar, dass wir uns sympathisch waren, und wir offen und ehrlich miteinander umgehen konnten. Somit gab Leon mir am nächsten Tag Bescheid, dass er mich gerne vor Ort hätte! Ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich darüber gefreut habe!

Wir haben dann nochmal einen Skype Termin für den nächsten Tag vereinbart um alle Einzelheiten zu klären. Knapp drei Wochen später ging die große Reise bereits los! Da kam ganz schön viel organisatorisches auf mich zu. Ich brauchte ein Visum, die Flüge und die Anreise an sich mussten geplant und gebucht werden, ich brauchte einen Backpack, den ich mit meinem kaputten, schmerzenden Rücken transportieren konnte. Zwischendrin hatte ich noch Geburtstag, und natürlich war auch mega viel in meinem Kopf los. Ängste kamen hoch, Gedanken, ob ich das alles alleine schaffen würde. Ein ganz fremdes Land, wo ich noch nie war, keinerlei Erfahrungswerte, wie wird das mit der Sprache werden. Kann ich das alles?

Um nochmal auf das Thema Backpack zurück zu kommen, ich bin zu Globetrotter gefahren und habe dort eine wirklich tolle, qualitativ hochwertige Beratung erhalten. Dort fand ich einen Rucksack, der für mich perfekt war. Er begleitet mich im Übrigen bis heute auf meinen Reisen. Er hat nämlich auch Rollen und eine Teleskop Stange. Das heißt, wenn mein Rücken nicht kann, dann ziehe ich den Rucksack einfach hinter mir her, wie einen Koffer. Wir fanden heraus, dass ich an guten Tagen 12 Kg schaffte zu tragen, somit wusste ich, dass ich nicht mehr als 12 Kg Gepäck für die zwei Monate einpacken konnte…., und schon war die nächste Herausforderung da! 🙂

Wenn Du ein paar Tipps für deinen nächsten Thailand Trip brauchst, dann schau doch mal bei meinen Blogbeiträgen

vorbei. 🙂

Alles Liebe,

Jenny

Autor: Jenny

Hi, ich bin Jen. Reisesüchtig, Yogaverliebt und ich mag gutes, gesundes Essen. Wenn du mehr von mir sehen und wissen möchtest, dann folge mir auf Instagram oder auf Facebook.

4 Gedanken zu „Wie ich nach Thailand kam“

  1. Jenny,

    Das sind super wunderbare News, ich bin mehr als überzeugt dass du mit deiner Attitüde eine unglaublich tolle Zeit, mit vielen neuen Erfahrungen, haben wirst!

    Ich schreib die Tage auch noch mal per PN!

    Habe a lovely Day my dear!

    xox

    1. Thank you Daniel! 😉 Ich bin auch überzeugt, dass ich eine großartige Zeit dort haben werde!
      Aber trotzdem schade, dass wir uns nicht sehen.
      xoxo

  2. Hey Jen-ny,
    your Website has become truly good! I’m very excited about what Stories and Adventures life holds for you everything ready.

    Go your own way and live your Dreams!

    Greetings Ing-mar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.