Quinoa – Porridge – Bowl

Ich starte meine neue Frühstücks-Kategorie mit einem leckeren
Quinoa – Porridge  – Bowl Rezept. Quinoa ist reich an wertvollen Mineralstoffen und im Porridge  besonders bekömmlich. Haferflocken haben einen hohen Eisengehalt, mit diesem Frühstück versorgst du deinen Körper direkt am Morgen mit nahrhaften Ballaststoffen und sorgst für einen ausgewogenen Start in den Tag!

Für zwei Portionen benötigst Du:

  • 30g Quinoa
  • 1 TL Rapsöl
  • 50 g Haferflocken
  • 200 ml Haferdrink (oder eine andere Pflanzenmilch deiner Wahl)
  • 1 Prise Vanillemark
  • 1 Banane
  • 1 Kiwi
  • 1/2 Orange (oder einfach dein lieblings Obst deiner Wahl, siehe Foto 😉 )
  • 2 EL getrocknete Cranberrys

Quinoa in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Haferflocken hinzufügen und kurz anrösten. Quinoa, Haferdrink und Vanillemark zugeben, alles unter Rühren aufkochen lassen. Danach zugedeckt bei niedriger Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

Während die Zutaten köcheln, kannst Du die Banane, die Kiwi und die halbe Orange schälen und klein schneiden.

Verteile dann den Porridge auf zwei Schüsseln, bestreue ihn mit den Cranberrys und füge das Obst hinzu. Fertig! 🙂

Wenn Du dir eine Portion für den nächsten Tag zubereitest, würde ich dann auch erst frisches Obst hinzufügen.

Ich freue mich, wenn du das Rezept ausprobierst! Lass´ mir gerne einen Kommentar da, wie es dir geschmeckt hat.

Alles Liebe

Jenny

 

 

Autor: Jenny

Hi, ich bin Jen. Reisesüchtig, Yogaverliebt und ich mag gutes, gesundes Essen. Wenn du mehr von mir sehen und wissen möchtest, dann folge mir auf Instagram oder auf Facebook.

2 Gedanken zu „Quinoa – Porridge – Bowl“

    1. Das freut mich Marc! 🙂 Lass mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Demnächst folgen noch ein paar neue Frühstücksinspirationen… 😉

      Liebe Grüße
      Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.